Preise

Schüler und Studenten erhalten 10 % Ermäßigung.

Zusatzangebote die außerhalb der offenen Stunden stattfinden nach Vereinbarung und Gruppenstärke.

Y 1 – Abo 50€ mtl.

1 Std. Teilnahme/Woche

Y 2 – Abo 65€ mtl.

2 Std. Teilnahme/Woche

Y 8 – Abo 84€ mtl.

unbegrenzt

Zehnerkarte 150€ 10mal

einmalig pro Karte

Personal Training 70€ Std

65 € ab 5 Std

60 € ab 10 Std

Faq’s Häufige Fragen

1

Was hab´ ich davon, wenn ich Ashtanga mache?

Sie verzögern das Altern! Sie halten Ihre Wirbelsäule beweglich und elastisch! Sie werden sich besser fühlen! Sie werden besser stehen und stärker sein! Sie werden priviligiert sein, denn niemand den Sie draußen treffen, hat so oft tief ein- und ausgeatmet, wie Sie. Keiner Ihrer Freunde hat so viel Zeit mit dem Kopf nach unten verbracht, wie Sie es getan haben. Sie werden glücklicher sein! Denn sie schaufeln Ihr Blut voll mit Endorphinen und Sauerstoff. Einziger Nachteil: Sie könnten süchtig werden.

2

Was ist Asthanga Yoga?

Ashtanga Vinyasa Yoga besteht aus einer festgelegten Abfolge von Sonnengrüßen und Haltungen (Asanas).
Die Asanas werden jeweils für fünf Atemzüge eingenommen und fließend, begleitet von tiefen Atemzügen, miteinander verbunden (Vinyasa). Die Schlusssequenz (Backbending) bereitet den Körper auf die letzte Haltung, Savasana, vor. Hier sinkt der Übende in eine tiefe Entspannung.

3

Muss ich flexibel sein für Yoga?

Diese und ähnliche Fragen höre ich oft im Zusammenhang mit Yoga. Grundsätzlich kann jeder Ashtanga Yoga praktizieren. Gleich ob jung oder alt, weiblich oder männlich, groß oder klein, sportlich oder nicht sportlich. Flexibilität ist keine Vorraussetzung für eine Yoga Praxis, sondern ein positiver Effekt, der sich daraus ergibt. Wir passen die Haltungen (asanas) an unsere Schüler an. Nach dem Leitsatz: Vom Möglichen zum Unmöglichen. Und nicht umgekehrt.
Was Sie tun sollten? Regelmäßig in den Unterricht kommen. Den Rest machen wir.

4

Ist Yoga nur Frauensache?

Nein! Yoga war ursprünglich nur Männern vorbehalten. Erst 1950 gab es die erst Yoga Lehrerin. In meinen Kursen sind alle willkommen. Yoga ist heute nicht nur mehr Frauensache, so wie viele Männer denken, sondern auch etwas für echte Kerle. Aktuell sind etwa 30% meiner Schüler Männer.